Drucken

Herzlich willkommen auf der Website Europäische Berufsbildung (www.eurocomp2050.eu), dem Mobilitätsprojekt

des Instituts für Transformative Bildung gUG

Für eine zukunftssichere Qualifikation ist es von Vorteil, die berufliche Ausbildung durch ein Auslandspraktikum zu erweitern. Die Europäische Union stellt im Rahmen des Programms Erasmus+ in der Berufsbildung Fördermittel zur Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes während der beruflichen Erstausbildung bereit.
Der Auslandsaufenthalt muss mindestens 2 Wochen und darf höchsten 12 Monate betragen. Wir können mit den von uns beantragten Mitteln jedoch grundsätzlich nur Mobilitäten von max. 3 Monaten fördern.

Voraussetzung sind der Aufenthalt in einem qualifizierten Partnerbetrieb und gute Sprachkenntnisse. Außerdem sollte er erst ab dem 2. Ausbildungsjahr stattfinden und mindestens 6 Wochen dauern.

Bitte nimm mit uns Kontakt auf:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!